Grüß Gott und herzlich willkommen 

auf der Homepage der Kreisbrandinspektion Würzburg und 
des Kreisfeuerwehrverband Würzburg e.V.

Auf unserer Homepage finden sowohl alle Mitglieder der Feuerwehren, als auch alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Würzburg vielfältige Informationen zur Brand- und Gefahrenabwehr in unserem Landkreis.

Sollten Sie wichtige Informationen vermissen, oder fehlerhafte Seiten entdecken, so scheuen Sie sich nicht, unser Redaktionsteam unter info@kfv-wuerzburg.de zu informieren.

Ich wünsche Ihnen viel Freude auf diesen Seiten.

Ihr
Michael Reitzenstein
Kreisbrandrat

Wer wir sind, was wir tun

Icon Sign

Retten

Das Retten ist die Abwendung einer Lebensgefahr von Menschen durch Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe), die der Erhaltung oder Wiederherstellung von Atmung, Kreislauf oder Herztätigkeit dienen und/oder Befreien aus einer Zwangslage durch technische Rettungsmaßnahmen. Tätigkeitsfelder hierfür sind z. B. Feuer, Überschwemmungen oder Verkehrsunfälle.
Icon Sign

Löschen

Das Löschen ist die älteste Aufgabe der Feuerwehr. Bei diesem so genannten abwehrenden Brandschutz werden unterschiedlichste Brände mit Hilfe spezieller Ausrüstung bekämpft. Aufgrund der zunehmenden Aufgabenvielfalt der Feuerwehr nehmen die technischen Hilfeleistungen stark zu – die Feuerwehr entwickelt sich zur Hilfeleistungsorganisation.

.
Icon Sign

Bergen & Schützen

Vorbeugende Maßnahmen (das Schützen) beinhalten im Wesentlichen Elemente des vorbeugenden Brandschutzes. Besonders in Industrienationen wird dem Betriebsbrandschutz immer mehr Augenmerk geschenkt, sei es durch eigene betriebliche oder durch öffentliche Feuerwehren.

.
+++ Aktuelle Informationen des Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. +++
Wir brauchen euch

Im Notfall sind wir immer Trumpf!

Die tragende Säule des bayerischen Hilfeleistungssystems bilden - mit fast 315.000 Ehrenamtlichen - die Freiwilligen Feuerwehren. Nur in den 7 Großstädten Bayerns mit mehr als 100.000 Einwohnern gibt es Berufsfeuerwehren. Auch hier unterstützen die Freiwilligen Feuerwehren bei Einsätzen.

FÜR DICH, FÜR MICH, FÜR ALLE!